top of page
  • Wyss Academy

Trees4All: 12.200 neue Bäume mit einer Überlebensrate von 94 Prozent

Im ländlichen Santisuk-Distrikt der Provinz Nan im Norden Thailands unterstützt die Wyss Academy for Nature das Regional Centre for People and Forests (RECOFTC) durch die Initiative Trees4All. Deren Ziel ist es, mit lokalen Bäuerinnen und Bauern zusammenzuarbeiten, um die Ansätze zur Aufforstung und Wiederherstellung von Landschaften neu zu gestalten. Das grosse Engagement von 99 Landwirtschaft Betreibenden in den Jahren 2022 bis 2024 hat dazu geführt, dass 12.200 Bäume gepflanzt wurden; sie weisen eine beeindruckende Überlebensrate von 94 Prozent auf. Diese gemeinsame Anstrengung belebt eine Landschaft neu, die während des Cash-Crop-Booms der 1980er Jahre in Thailand von einem ökologisch vielfältigen Waldgebiet zu einer Mais-Monokultur reduziert worden war. Mit Trees4All wandelt der Distrikt Santisuk die kargen Landschaften von Nan um in ein vielfältiges Ökosystem.  


Farmers plant trees, track the growth of the trees, and report the information to tree sponsors.©RECOFTC

Transparenz, Zusammenarbeit und Innovation  

In Thailand wurden traditionelle Ansätze zur Aufforstung zunächst durch Initiativen zur unternehmerischen sozialen Verantwortung (CSR) vorangetrieben, wobei Unternehmen sich vielfach aus Imagegründen an der Baumpflanzung beteiligten. Diesen Aktivitäten mangelte jedoch oft an Transparenz und Rechenschaftspflicht - mit sehr geringer bis keiner Nachverfolgung oder längerfristigen Finanzierung. Zudem wurden die lokalen Gemeinschaften kaum eingebunden, um das Überleben der gepflanzten Bäume sicherzustellen. Trees4All bietet einen neuen, transparenten Ansatz zur Aufforstung, bei dem die Rolle von Landwirtschaft Betreibenden und lokalen Gemeinschaften zentral ist. Mit Trees4All übernehmen sie die Verantwortung für das Pflanzen und Pflegen von Bäumen. In Zusammenarbeit mit RECOFTC eignen sie sich so wertvolles Wissen an bezüglich des Monitorings des Baumwachstums sowie bezüglich der Pflege und Instandhaltung. Erfahrene Trees4All-B werden zudem ausgebildet, Mentor*innen auf Distriktebene zu werden und ihr Wissen an Neueinsteiger*innen weiterzugeben.  

Wesentlich ist, dass die von den Bäuerinnen und Bauern gepflanzten einheimischen Arten sorgfältig ausgewählt werden, um Aufforstungs- und zusätzliche Lebensgrundlagen sicherstellen zu können. Zum Beispiel tragen 'Yang Na'-Bäume (Dipterocarpus alatus) zur Aufforstung bei und bieten die Möglichkeit zur Kultivierung hochwertiger Caesar-Pilze (Amanita hemibapha), sobald sie ausgewachsen sind, wobei die herabgefallenen Blätter als natürlicher Dünger dienen. Darüber hinaus erforscht RECOFTC alternative Lebensgrundlagen mit den Landwirtschaft Betreibenden – beispielsweise die Imkerei -, während sie auf das Auswachsen der Bäume warten. 




A farmer enters tree information into the Trees4All monitoring system. ©RECOFTC


Im Zentrum von Trees4All steht ein innovativer Finanzierungsansatz, der darauf abzielt, Transparenz und Rechenschaftspflicht durch zugängliche und nachverfolgbare Daten zu erhöhen. Private oder Unternehmensspender finanzieren die Baumpflanzung und -pflege, und die Trees4All-Bäuerinnen und -Bauern werden darin geschult, Baumdaten in der Trees4All-Smartphone-App zu messen und aufzuzeichnen. Diese App ist mit der Trees4All-Website verknüpft, auf der Berichtsdaten veröffentlicht werden. Über die Website können Spender*innen die von ihnen finanzierten Bäume anhand von geografischen Koordinaten und der Baumkarte lokalisieren, ihr Wachstum nachverfolgen, das Potenzial zur Kohlenstoffabsorption abschätzen und Berichte über das Pflanzenergebnis erhalten.  

Dieser Mechanismus überbrückt die Kluft fördert Transparenz und Vertrauen zwischen allen beteiligten Interessensgruppen. Dies zeigt bereits Wirkung:  Das öffentliche Engagement und die Spendenbereitschaft steigen, was wiederum das Vertrauen und das Engagement der Landwirtschaft Betreibenden für Trees4All stärkt. Die Spenden sind von rund 400.000 Baht in der Regenzeit 2022 auf über 1,5 Millionen Baht bis Januar 2024 angestiegen.  


Blick in die Zukunft  

Die Erkenntnisse der Trees4All-Initiative sind wesentlich für die Weiterentwicklung der umfassenderen Arbeit der Wyss Academy for Nature in den Waldgebieten Südostasiens. Trees4All zeigt, dass lokale Gemeinschaften durch gemeinsame Ansätze die Biodiversität fördern und ihre Lebensgrundlagen verbessern können, wenn sie über die notwendigen Fähigkeiten und Ressourcen verfügen. Trees4All legt den Grundstein für einen Wandel, pflegt nachhaltige Ökosysteme und befähigt Gemeinschaften, eine grünere und widerstandsfähigere Zukunft für kommende Generationen zu gestalten. 

Comentarios


bottom of page