• Sonja Schenkel

SPRINGS: Wiederherstellung eines lokalen Feuchtgebietes und Verbesserung des Wasserhaushalte

Die aride und semi-aride Region um den Mount Kenia ist ein Brennpunkt von Konflikten und Problemen mit Wasserressourcen. Das SPRINGS-Inkubatorprojekt zielt darauf ab, einen Ansatz zur Umkehrung des Rückgangs der Wasserströme im Ewaso N'Giro-Becken zu testen. Ressourcennutzer werden mobilisiert, um die Quellen an den Nebenflüssen zu sanieren. Zu diesem Zweck haben wir über 150 Quellen im Einzugsgebiet kartiert und dokumentiert sowie Durchfluss- und Wettermessstationen aufgestellt. Darüber hinaus haben wir das Gambella-Feuchtgebiet als Pilotprojekt für einen Ökosystem-Rehabilitationsprozess ausgewählt, an dem alle Ressourcennutzenden auf ihrer jeweiligen Ebene beteiligt sind. Zu den erwarteten Vorteilen gehören die Verbesserung des gesamten Wasserflusses, ein besserer Zugang zu Wasser für die Gemeinden am Flussufer und die flussabwärts gelegenen Naturschutzgebiete sowie die politische Unterstützung eines neuen Ansatzes zur umfassenden Wiederherstellung von Feuchtgebieten.